Reisegefühle: Heimweh – Die etwas andere Sehnsucht

Geschäftsreisende, Kinder auf Klassenfahrt oder Studenten: Jeden kann das Heimweh plötzlich überkommen. Aber was tut man denn, wenn sie erst mal da ist, diese komische Sehnsucht nach etwas, das man eben noch als vollig überdrüssig empfunden und hinter sich gelassen hat?

Perfekt sein / being perfect

Reiseportale, Billigflugangebote und Studienprogramme ermöglichen es: Die “Generation Y?” ist vernetzt und quasi ständig auf der ganzen Welt unterwegs. Und das nicht nur online:  Wo es heute immer mehr zur Norm gehört individuell zu reisen und auch einmal länger in der Ferne wegzubleiben, bleibt auch die Sehnsucht nach Vertrautem nicht unbedigt aus. Für einige gehört es zur Reiseerfahrung dazu. Immerhin versprechen wilde Traveller-Geschichten, gespickt mit den sonnigsten Schnappschüssen auf allen sozialen Kanälen das ultimative Reiseglück.

Ist der Freigeist dann einmal entfesselt und eine junge Seele neugierig in der Weltgeschichte unterwegs, heißt es die herbeigesehnten Herausforderungen auch zu bewältigen. So trifft einen vor allem abends, wenn man von den Eindrücken des Tages erschöpft ist, die Sehnsucht nach dem Vertrauten. Und das ist nun einmal oft Zuhause. Aber von den Hürden und Tiefpunkten einer Reise oder Auslandssemesters will so recht keiner berichten. Das beschreibt auch Spiegel-Online auf seinem Studentenportal:

“Wer Heimweh offenbart, zeigt Schwäche – und gerät schnell in den Verdacht, ein ‘Mama-Kind’ zu sein, untauglich für die Freiheit und ein wildes Studentenleben. Kein Wunder also, dass sich viele dieses Gefühl nicht eingestehen wollen – und schon gar nicht in großer Runde darüber reden.” Das ist normal und sollte dennoch keinen davon abhalten sich den Kram, wie ich hier, einfach von der Seele zu reden.

Selbst wer schon länger woanders wohnt, kann noch Heimweh empfinden. Nicht umsonst beschäftigen sich von Apotheken Umschau bis Glamour.de irgendwie alle Ratgeber-Portale mit dem Thema. Und auch die Katze auf dem Fensterbrett rät: Oft verfliegt das Gefühl schon, wenn man sich aufrafft und aktiv wird. Ablenkung ist der Schlüssel, da reicht es manchmal schon das Lieblingslied mal wieder laut auf zu drehen. Oder wie wär’s mit einem Spaziergang zum nächsten Café? So finden sich schon mal spontan neue Bekanntschaften.

fernweh
Heimweh ist dir fremd und du willst lieber weg? Dann klick auf das Bild und sehne dich in die Ferne!

Denn auch wenn der Weltschmerz in den Heimweh-Momenten auf einmal ganz groß ist, wachsen Kopf und Selbstvertrauen doch mit ihren Aufgaben: Neue Menschen kennenzulernen, große Städte zu erkunden und trotz pochendem Herzen jeden Tag ein bisschen unabhängiger zu werden; all diese Dinge verhelfen zu mehr Selbstständigkeit.

Es gilt also: Das Heimweh aus zu halten ist eine emotionale und besondere Erfahrung. Vor allem bietet es aber die Chance,  ausgeglichener und selbstbewusster durch’s Leben zu gehen – egal ob in fernen exotischen Ländern, oder endlich wieder zurück in der Heimat, auf der gemütlich-vertrauten Couch.

Heimweh

Ich hörte heute morgen
am Klippenhang die Stare schon.
Sie sangen wie daheim,
und doch war es ein andrer Ton.

Und blaue Veilchen blühten
auf allen Hügeln bis zur See.
In meiner Heimat Feldern
liegt in den Furchen noch der Schnee.

In meiner Stadt im Norden
stehn sieben Brücken, grau und greis,
an ihre morschen Pfähle
treibt dumpf und schütternd jetzt das Eis.

Und über grauen Wolken
es fein und engelslieblich klingt —
und meiner Heimat Kinder
verstehen, was die erste Lerche singt.

Agnes Miegel

Hintergrund: Agnes Miegel, 1879 in Königsberg (Ostpreußen) geboren, war eine Deustche Schriftstellerin, Journalisten und Balladendichterin. Sie widmete zahlreiche Gedichte ihrer ostpreußischen Heimat.

One thought on “Reisegefühle: Heimweh – Die etwas andere Sehnsucht

Schreibe hier deinen Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s