Lifestyle in Frankreich: Der Apéro

dinner2
Käse, Snacks und Wein für den perfekten Apéro

In Deutschland wird er meist vor einem schicken Dinner oder zu besonderen Anlässen angesetzt. In Frankreich hingegen ist er obligatorisches und stets beliebtes Ritual: der Apéritif, oder kurz l’Apéro.

Ein Apéro ist ein beliebter, gesellschaftlicher Brauch – neben Frankreich pflegt man ihn auch in der Schweiz. Hier werden Genuss und Geselligkeit verbunden. Jedermann kann jeden anderen ganz unverfänglich zum Apéro einladen, wenn man ein unverfägliches und lockeres Beisammensein vorschlagen möchte.

Wer einlädt stellt die Basis an Drinks und Snacks, Gäste bringen aber auch gern eine Kleinigkeit oder einen guten Tropfen mit. Und besonders im Urlaub rifft man sich gern am Strand oder in einer kleinen Bar zum gemeinsamen Anstoßen – ganz klassisch mit einem Roséwein.

Einen kleinen Reiseknigge zum Thema Speis und Trank in Frankreich gibt es unter suedfrankreich-netz.de:

“Die Einladung zum Aperitif bedeutet, dass man Sie gegen 19 Uhr auf ein gutes Glässchen erwartet, um wiederum ein wenig beieinander zu sitzen und zu plaudern. Kleine Appetithäppchen, Oliven, Cornichons, Chips, Nüsse und andere Kleinigkeiten werden Ihnen serviert und Sie können sich frei bedienen.

Wie die Franzosen am liebsten miteinander picheln und plaudern, beschreibt am besten der Deutsch-Französische Sender ARTE im Artikel zur Karamabolage Sendung. Thema: das Ritual.


3 thoughts on “Lifestyle in Frankreich: Der Apéro

Schreibe hier deinen Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s