Wenn der Postmann abends klingelt 

Du weißt, das Jahr neigt sich dem Ende zu, wenn der Briefträger in der Vorweihnachtszeit seinen Besuch zum Kalenderverkauf ankündigt.

Votre facteur vous souhaite bonnes fêtes de fin d’année 

Unser sympathischer Didier kam dieses Jahr schon sehr zeitig. Von November bis Ende Januar dreht er seine Runden allabendlich und klingelt bei seinen “Kunden”.

In Deutschland ist es ja auch üblich, zu Weihnachten all jenen Menschen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu danken, die übers Jahr hinweg die Post oder die Zeitung gebracht haben.

In Frankreich ist es hingegen vorgeschrieben, dass der Beschenkte sein Weihnachtsgeld mit einem Kalender “verdient”. Diese Kalender haben meistens niedliche Kätzchen oder Hunde als Motiv und bieten vor allem eine schnelle Übersicht aller Namenstage.
Merke: Vergiss niemals, einem Franzosen zu seiner “Fête” zu gratulieren. Jeder Namenstag steht für einen Heiligen, und – ob religiös oder nicht – die meisten legen großen Wert darauf, dass dieser Tag mit einem Glückwunsch gewürdigt wird.

Kätzchen, Oldtimer, Naturfotos – die Auswahl ist groß 

Der Postbote unseres Viertels kennt seine Kunden alle persönlich, hat deren Kinder groß werden sehen und weiß so allerhand über Vorlieben und Gewohnheiten der Anwohner. Er ist immer gut gelaunt und zieht auch schon mal ein Einschreiben aus seiner riesigen Tasche, wenn man bereits auf dem Weg zur Arbeit ist und ihn an der Bushaltestelle trifft.

Da er meistens zur Stunde des Aperitifs kommt, wird ein Gläschen zum Feierabend dankend angenommen. Und so hat man Gelegenheit, über dieses und jenes zu plaudern, bis der Moment kommt, die Geldbörse zu zücken und für treue Dienste zu danken. Im Gegenzug gibt es dann einen famosen Kalender.

Zu diesem Kalender werden sich noch weitere gesellen, denn auch die tapferen Männer von der Feuerwehr und die fleißigen Straßenfeger werden in den kommenden Tagen an der Tür klingeln. Und vielleicht auch der eine oder andere Betrüger, der mit falschem Ausweis von dieser netten Tradition profitieren will.

 

Da ist es gut, seinen Briefträger persönlich zu kennen.

Merci Didier !


Schreibe hier deinen Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s