Top Cafés in Nordparis – Ghetto-Chic Edition

CafeGhettoEDITIONDieser kleine Artikel ist quasi ein frish aufgebrühtes Update der Café-Favoriten in meiner Lieblingsecke der Île de France, Nordparis. Die Fortsetzung des Posts “Für dich gecheckt: Die heißesten Cafés in Paris Nord” war auch wirklich mal fällig, denn ständig stolpert man hier über zaubehafte Plätzchen zum Verweilen. So liegen mir diese Hints for #coffeelovers schon eine Weile auf der Zunge…

Jetzt geht’s also los, mit einigen absoluten Paris-Geheimtipps. Aufgepasst, wer richtig guten Kaffe mag!

Das “Café Caché” – ein absoluter Insider

Porte de la Chapelle

Zwischen lokalem Kaffee und Treffpunkt für Künstler ist das Café Caché vor allem ein Ort der Geselligkeit und der Flucht vor dem Stress und Trubel der Großstadt. Wie der Name erahnen lässt, liegt dieser alternativ-schicke Kaffeklatschtreff gut versteckt im Hinterhof eines Künstlerquartiers in Paris Nord. Hier bieten Claudio Episcopo und sein Team eine Auswahl an originellen Getränken sowie süßen und herzhaften kulinarischen Kreationen.

Die absolut stylische und geradlinige Einrichtung kommt im zeitgenössischen Dekor der 1950er Jahre daher, das vom Designer Sebastien Wierinck (ehemaliger Bewohner des berühmten CENTQUATRE-PARIS, gleich nebenan) entworfen wurde. Wer auf lässige Architektur, kühles Interior Design oder Heißgetränke steht, muss hier unbedingt mal hin!

Diese Kette hat’s drauf: Quirky

Asnières

Viele fahren auf einen Kaffee ja lieber ins schnuckelige Montmartre. Aber auch am nördlichen Stadtrand von Paris findet sich das ein oder andere gemütliche Plätzchen. In Asniéres ist für Pumpkin-Latte oder weihnachtliche angehauchte Heißgetränke vor allem der Quirky zu empfehlen – auch wenn’s sich hier um eine Kette handelt. Im Sommer gibt’s sogar eine winzige Terrasse.

Die Location ist ein kleines, immer saisongrecht geschmücktes Pariser Café. Hier schlürft man seinen Chai oder frischgepressten Saft in absolut entspannt-kuscheliger Atmosphäre. Und die Preise gehen auch absolut klar.

Übrigens: Hier hatte unser Blog Team das erste gemeinsame Treffen. Wer also die Wiege unseres Blog einmal auskunschaften will, ab nach Asniéres!

Quirky Asnières – 35 Rue Gallieni, 92600 Asnières-sur-Seine

International und alternativ: Fairer Kaffee von Esperanza

Saint-Denis / Paris Nord

Esperanza sorgt für ganz besonderen Kaffee in den Tassen im Norden von Paris. Die Rösterei arbeitet Hand in Hand mit ihren Partnern, damit sich die Quali dann auch im Becher widerspiegelt.
Laut der Website erfolgt die Auswahl des Kaffees fair. Die Zusammenarbeit vor dem Import erfolgt mit Bedacht. Esperanza kauft alle grünen Kaffeesorten direkt von Genossenschaften kleinerer Produzenten.Durch die Teilnahme an der Co-Import-Initiative Roasters United mit 11 europäischen handwerklichen Röstern bündeln sie die unsere Importkosten – und schwuppdiwupps können wir in Paris (und übrigens auch Barcelona!) guten Kaffe genießen.Der Ansatz von Esperanza Café: Seit 2012 kaufen wir unsere Kaffees direkt von den Kaffebauern und rösten sie sorgfältig.” Darüber, woher wann welcher Kaffee kommt, gibt es übrigens auch einen Blog auf der Website.

Hier könnt ihr die leckeren Cafés von Esperanza in Nordparis verköstigen oder für zu Hause kaufen:

Hier die vollständige Liste der Coffeeshops


Schreibe hier deinen Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s