Nachtleben: Party-Vibes in Nord-Paris

Man kannes nicht anders sagen: Die nördlichen Gefilde von Paris sind nicht gerade für ihre wilde Partykultur bekannt. Trotzdem, es gibt einige versteckte Perlen, die ich als Partyqueen mit allen jungen (oder jung gebliebenen) Paris-Fans teilen möchte. Auf geht’s zur perfekten Partynacht im Norden der Stadt!

Partyguide_ParisNord
Loco Dice @La Machine


Für einen guten
Überblick auf der Suche nach einer richtig schönen Partynacht und leckeren Drinks (weit ab vom Party-Viertel Republique im Zentrum von Paris), gibt’s hier jetzt meine persönliche Liste mit Lieblingsorten, die sich bestens eignen einen Abend im Norden von Paris zu verbringen: Pigalle, Saint-Ouen, Saint-Denis, Aubervilliers und Nanterre haben feinste elektronische Musik, Konzerte in allen Größenordnungen und trendige Bars zu bieten.

Sicherlich ist die Mainstream-Clubkultur in den Pariser Vororten ziemlich überschaubar und die “Peripherique” bietet nicht die Menge an Bars, Konzertsälen und Clubs wie Paris’ Innenstadt – aber gerade deshalb sollte jeder, der in Paris mal alternativ oder “elektro-mäßig” Feiern gehen will, unbedingt eine wilde Nacht in den folgenden Party-Locations ausprobieren.

Nightlife in Pigalle

La Fourmi

Es sieht auf den ersten Blick vielleicht nicht so aus, aber “La Fourmi” (die Ameise) ist eine ziemlich hippe Bar. Perfekt für einen Aperitif (Französisch: Apéro) oder um einfach nur den Abend über abzuhängen. Happy Hour ist immer, inklusive leckerer Snacks. Die Möbel kommen direkt vom Flohmarkt und ein riesiger Kronleuchter verleiht dem schönen Raum genau das richtige Flair.

Die Brasserie ist also ziemlich lässig und zieht überwiegend junge Leute an, von Touristen bis hin zu stilsicheren Parisern. Es gibt auch einen kleinen Außenbereich, auf dem schmalen Gehweg. Typisch Paris. Die stets belebte Bar ist außerdem mit DJ-Decks ausgestattet, so dass alle Durstigen am Wochenende auch auf gute Musik zählen können. Dann kann man schon mal bis in die Morgenstunden bleiben. Aber die Location ist eigentlich der praktischste Treffpunkt vor einer Clubnacht im Norden von Paris. Es ist also auch nicht verwunderlich, dass diese Bar DER Spot für alle Besucher der Shows im gegenüberliegenden “Divan du Monde” ist. Wir kommen also direkt zum nächsten Tipp…

La Fourmi – 74 Rue des Martyrs, 75018 Paris

Le Divan du Monde

Nach einem Drink in der coolen Brasserie La Fourmi auf der gegenüberliegenden Straßenseite, hüpfst du einfach über in den Divan. Der Veranstaltungsort steht für einzigartige Partys und ausgefallene Konzerte, es gibt aber auch eine Reihe von regelmäßigen Veranstaltungen. Der Bereich im Obergeschoss ist auf VJ-Events spezialisiert. Im Erdgeschoss taucht man in die Hitze von Clubnächten mit Dub-, Reggae-, Funk- und World-Music ein. Hot! Hot! Hot!

Le Divan – 75 Rue des Martyrs, 75018 Paris

La Machine du Moulin Rouge

“La Machine ist ein XXL-Veranstaltungsort, gleich neben der brühmten Moulin Rouge im Viertel Pigalle. Es gibt eine gemütliche Bar, einen top Club und die Location bietet noch extra Raum für ausgefallene Live-Shows.

Allem voran: Die Bar “Le Bar à Bulles” ist einer der charmantesten Orte, um sich einen Drink in Pigalle zu genehmigen – besonders schön ist’s draußen auf der begrünten Terrasse. Wenn es um Tanzen geht, ab in’s bouncende Zentrum! In der Haupthalle (genannt “Central”) gehen eine große Auswahl an Konzerten oder Partys. Die Location ist schon ein wertvolles Stück Partykultur und hat mich mit einer der wildesten Tanzflächen im Pariser Nachtleben überzeugt. Nicht zuletzt deshalb standen hier schon so einige große Namen der elektronischen Musikszene an den Decks: Jeff Mills, Laurent Garnier, Four Tet, Moodymann, Marcel Dettmann, Modeselektor, Diplo, Paul Kalkbrenner, Peaches, Skrillex, James Holden …eigentlich egal wer! Hier hat jeder schon mal aufgelegt. Es stehen also viele etablierte und einige neue Talente auf dem Time Table. Vielversprechend!

Wenn du es in der bebenden Central Machine nicht mehr aushälst, dann leg einfach ein Päuschen auf der Terrasse ein. Ein guter Moment um frische Luft zu schnappen und vor allem auch mit anderen ins Gespräch zu kommen. Wenn du lieber noch mehr Action willst, wechsel einfach den Floor. Aber vorsicht, in der Chaufferie geht es mit Sicherheit heiß her. Früher war “La Chaufferie” der Kesselraum zum Antrieb der Moulin Rouge. Es gibt sogar noch ein paar alte Pfeifen von damals, aber hier geht es heute eigentlich nur noch um Musik und gute DJs. Seit der Neugestaltung des Raums ist das Dekor des second floors im Stil von Alice im Wunderland gehalten – ein ganz besonderer detailverliebter Style, der den Club zu einem ziemlich perfekten Venue macht.

La Machine – 90 Boulevard de Clichy, 75018 Paris

Subkultur in Saint-Ouen und Aubervilliers

Mains d’Œuvres

Dieses schöne Beispiel für die internationale Community in Paris, ist unter dem Namen “Mains d’Œuvres” stadtbekannt. Und dieser Mini-Schmelztiegel ist in seiner kulturellen Vielfalt einfach perfekt: Die Location ist aus dem Wunsch heraus entstanden, die Freude an der Kreativität zu teilen und die Gesellschaft gemeinsam zu genießen und auch zu gestalten. Das moderne Kultur-Projekt bietet also viel Raum, um innovative Kunstformen zu entdecken: Ausstellungen, Konzerte, Shows und natürlich… Party! Für alle Konzerte, Ausstellungen, Partys und Events, checkt die Website.

Mains d’Œuvres – 1 Rue Charles Garnier, 93400 Saint-Ouen

Und es geht noch mehr …

La Station – Gare des Mines

Wo Paris-City, Saint-Denis und Aubervilliers aufeinander treffen, da hat sie sich versteckt: Die undergroundigste Location des Stadt, La Station. Dieser Veranstaltungsort ist eine Art geselliges und trendiges Event-Labor. Die Stage steht hier auf den Überresten eines stillgelegten Kohlespeichers. Die ephemere Atmosphäre dieser Industrie-Location ist ein perfektes Beispiel für die urbane Subkultur im Norden von Paris. Das Ambiente liegt irgendwo zwischen Festivalszene und Open Air Club. Während der Sommersaison sind die Open-Air-Veranstaltungen von der Station ein absolutes Muss. Außerdem ist hier alles voll mit rebellischem Graffiti. Yeah!

Um dieses versteckte Schätzchen zu finden, das gleich neben der riesigen, allgegenwärtigen Umgehungsstraße von Paris liegt, musst du einfach nur auf diese Wegweiser achten: Wenn man von der Straßenbahnhaltestelle Porte d’Aubervilliers kommt, am Kreisel vorbei gehen. Sobald die Périphérique überquert ist, geht man einfach in Richtung der roten Schilder mit der Aufschrift “Raboni et Loxam” und nimmt den ersten kleinen Pfad auf der linken Seite. Ziel erreicht, wenn man Musik hört. Das lässt doch eindeutig wilde Abendteuer im Großstadtdschungel erahnen…

La Station – 29 Avenue de la Porte d’Aubervilliers, 75018 Paris

Open-Air-Clubbing in Nanterre

La Ferme Du Bonheur

Die “Ferme du Bonheur” liegt auf ehemaligen Brachland das von einem Kulturverein in einen urbanen Bauernhof verwandelt wurde. Diese Location ist einerseits ein Ort des Nachdenkens über das leben der Menschen auf Mutter Erde, aber auch ein Ort der aktiven Forschung, des Experimentierens und Handelns. Hier kriegt man noch die Chance, die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Kultur und sozialem Leben zu erleben und verstehen. Folglich, übt sich dieser stadtnahe Resthof auch in Kultur- und Kunstveranstaltungen in jeder erdenklichen Form: Theater, Musik, Tanz, bildende Kunst, Kino und so weiter und so fort.Aber die Aktionen und Meetings beziehen sich auch gerne mal auf Themen wie Stadtplanung, Ökologie oder soziales Handeln.Applaus dafür!

Wo geht’s hier zur Party?

Ein Glück gibt es hier den ganzen Sommer über eine schöne Open-Air-Party nach der nächsten: Für die Studenten der benachbarten Universität ist die Ferme du Bonheur ein gern genutzter Raum der Freiheit. Sprich: Hier kann man auch mal richtig aufdrehen und abtanzen, fernab vom Schicki-Micki-Paris. Das ist echter, ubraner Schmelztiegel-Spirit. Typisch Paris Nord. Und irgendwie ist die zuckersüß gestaltete Location auch ein bisschen Perfektion in sich.

Die Crew von “Electro d’Bal” (wer Französisch spricht muss jetzt sicherlich kichern, wegen <<trou-de-balle>> 😉) lädt während der Sommersaison regelmäßig zu Partys die den ganzen Tag über gehen, in der Regel von nachmittags bis Mitternacht. Für einige sonnige Stunden wird dieser magische Ort dich mit Sicherheit jeden Ärger vergessen lassen. Das Programm ist auch nicht weniger aufregend als das Lineup der “klassischen” alternativen Clubs in der Stadt. Eine kurze Übersicht: Katapult, La Mamie’s oder das trendige Kiblind Magazine haben hier schon zig Events organisiert. Ein kleines Paradies, das von zauberhaften Abenden, interessanten Menschen und der Musik lebt.

La Ferme – 220 Avenue de la République, 92000 Nanterre

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Ffermedubonheur%2Fposts%2F1496843693713738&width=500


Du willst noch mehr Tipps für Partys, Konzerte und Bars?

Check unsere Facebook Page für alle Veranstaltungen und den Partykalender!

📘facebook.com/LCSLB


Schreibe hier deinen Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s